Der Bereich Turnen umfasst zur Zeit die nebenstehenden Angebote .

Landesfinale Gerätturnen Männlich in Spich

Die Tribünen waren gefüllt mit einem interessierten Publikum aus dem gesamten Rheinland. Gerätturner angereist aus dem Ruhrgebiet bis hin nach Aachen und Solingen, dem Bergischen Land, Mönchengladbach und dem gesamten Rhein-Sieg-Kreis, trafen sich, um die Landesmeister in den Altersklassen von 10 Jahren bis zum 18. Lebensjahr und Älter zu ermitteln.

Vom ausrichtenden Verein, dem 1.FC Sich, hatten sich bei den Vorausscheidungen elf Schüler- und Jugendturnen für das Landesfinale qualifiziert. Folgende Platzierungen konnten von den Spicher Turnern erturnt werden:

AK 10/11: Sieger und damit Landesmeister, Anton Rese, 4. Platz und das Treppchen nur um 0,15 Punkte knapp verpasst, Elias Lindner. 5. Viktor Grasimk, der als Neunjähriger aufgrund seiner guten Leistungen schon in der höheren Wettkampfklasse starten durfte. Weitere Platzierungen: 7. Silas Ritter, 11. Vito Schmermbeck und 15. Luis Unteroberdörster. Damit stell der 1. FC Spich nicht nur den Landesmeister in dieser Altersklasse, sondern alle Spicher Starter konnten sich im Feld der 47 Turner dieser Altersklasse im obersten Drittel platzieren.

Weiterlesen: Landesfinale Gerätturnen Männlich in Spich

1. FC-Spich - Leistungsturnen: 2 Pokale im Gerätefinale

Am 2. Juli 2017 nahm in diesem Jahr zum ersten Mal die komplette Mannschaft der Nachwuchsleistungsriege beim LüRa-Pokalturnen in Mondorf mit insgesamt 180 Athletinnen teil. 

Alle 15 Mädchen hatten ihren Schwierigkeitsgrad an einzelnen Geräten erneut steigern können und traten in folgenden drei Wettkampfklassen zunächst im Vierkampf an: 

MK 7 (Jahrgang 2007): Jonna Baumann, Charlotte Neu, Ariana Waljer, Milina Warkentin. 

MK 8 (Jahrgang 2008): Siena Eil, Linda Hoffmeister, Muriel Lindner, Lucy Nußbaum. 

MK 9 (Jahrgang 2009 und jünger): Mira Bergius, Lena Cullmann, Sophy Eckstein, Amelie Krill, Annalina Kroner, Pia Steward, Lia Swiatkowski. 

Weiterlesen: 1. FC-Spich - Leistungsturnen: 2 Pokale im Gerätefinale

Schwieriger Wettkampf reicht für kleines Saisonziel

Spicher Turner sichern sich Platz Fünf in der Oberliga

Am Samstag, dem 29.04. waren die Spicher Turner zum Finale der Rheinischen Oberliga nach Essen angereist. In der Vorrunde hatten wir zwei Niederlagen gegen die schlussendlich erst- und zweitplatzierten Teams aus den Leistungsstützpunkten der KTV Ruhr-West und des Kunstturnteams Oberhausen hinnehmen müssen und in Anführungszeichen „nur“ einen Sieg gegen das später als Neunter aus der Saison hervorgegangene Gladbacher Turnteam einfahren können. Aufgrund dieser Ergebnisse war im Finale nur noch maximal der fünfte Platz zu erreichen. Diese Position, welche im Vergleich zur Saison 2016 eine Steigerung von zwei Plätzen bedeutet (!), konnte sich die Spicher Mannschaft auch im Verlauf des Wettkampfes sichern.

Weiterlesen: Schwieriger Wettkampf reicht für kleines Saisonziel

Erfolgreicher Start der Wettkampfsaison für die Spicher Kunstturner

EDEKA-Engels sponserte Heimwettkämpfe

Am 25. März startete die diesjährige Wettkampfsaison mit gleich zwei Wettkämpfen an einem Tag. Für die Schüler- und Jugendturner stand das traditionelle Neunkirchener Pokalturnen, für die Oberliga der erste Heimwettkampf auf dem Programm. Die spicher Schüler- und Jugendturner traten in allen fünf Wettkampfklassen an und errangen schließlich neun Plätze auf dem Treppchen. Den Wettkampf der Jgkl. 2008 gewann Viktor Grasmik. In der Jgkl. 2009 belegten die Spicher sogar die ersten vier Plätze: 1. Nikita Olenberger, 2. Tim Loza, 3. Marc Kutsch, 4. Alexander Michael.

Beim ersten Heimwettkampf der Liga-Turner traten fünf Vereinsmannschaften in der spicher Sporthalle an. Die Spicher verloren dabei zwar knapp das Duell gegen die KTZ Ruhr-West, konnten aber die 227,30 Punkten eine neue Bestleistung erzielen und waren das zweitbeste Team dieses Wettkampftages.

Weiterlesen: Erfolgreicher Start der Wettkampfsaison für die Spicher Kunstturner

Gemischte Gefühle bei den Spicher Turnern

Am Samstag, dem 25.03. stand zuhause in Spich der zweite Wettkampf der diesjährigen Oberligasaison für unsere Kunstturnmannschaft an. Mit zwar geringer, aber dennoch fast schüchtern gehegter Hoffnung auf einen Überraschungssieg (anders konnte man es angesichts der zu erwartenden Stärke des Gegners nicht bezeichnen) hatte man sich gut auf den Vergleich mit dem Landesleistungsstützpunkt KTV Ruhr-West vorbereitet. 

Wie im Vorfeld befürchtet hatte die KTV selbstverständlich ihren Vorzeigeturner Arthur Sahakyan mit ins Rheinland gebracht. Dieser sollte dann auch den Wettkampf für die Mannschaft aus Mühlheim an der Ruhr entscheiden. An allen sechs Geräten im Einsatz, zeigte Artuhr Außergewöhnliches. Exemplarisch seien hier gleich mehrere D-Teile genannt, eine in der Liga sehr hohe Schwierigkeit. Er sorgte mit seinen Punkten an jedem Gerät oft erst mit der letzten Übung für die teils hauchdünne Entscheidung, denn es war ein ausgesprochen knapper Wettkampf gegen die junge Mannschaft aus dem Pott. 

Weiterlesen: Gemischte Gefühle bei den Spicher Turnern