Landesfinale Gerätturnen Männlich in Spich

Die Tribünen waren gefüllt mit einem interessierten Publikum aus dem gesamten Rheinland. Gerätturner angereist aus dem Ruhrgebiet bis hin nach Aachen und Solingen, dem Bergischen Land, Mönchengladbach und dem gesamten Rhein-Sieg-Kreis, trafen sich, um die Landesmeister in den Altersklassen von 10 Jahren bis zum 18. Lebensjahr und Älter zu ermitteln.

Vom ausrichtenden Verein, dem 1.FC Sich, hatten sich bei den Vorausscheidungen elf Schüler- und Jugendturnen für das Landesfinale qualifiziert. Folgende Platzierungen konnten von den Spicher Turnern erturnt werden:

AK 10/11: Sieger und damit Landesmeister, Anton Rese, 4. Platz und das Treppchen nur um 0,15 Punkte knapp verpasst, Elias Lindner. 5. Viktor Grasimk, der als Neunjähriger aufgrund seiner guten Leistungen schon in der höheren Wettkampfklasse starten durfte. Weitere Platzierungen: 7. Silas Ritter, 11. Vito Schmermbeck und 15. Luis Unteroberdörster. Damit stell der 1. FC Spich nicht nur den Landesmeister in dieser Altersklasse, sondern alle Spicher Starter konnten sich im Feld der 47 Turner dieser Altersklasse im obersten Drittel platzieren.

AK 12/13: Silas Nagel konnte seinen Landesmeistertitel aus dem Vorjahr leider knapp geschlagen nicht verteidigen, erkämpfte sich aber den 2. Platz gegen eine starke Konkurrenz. Sein Mannschaftskamerad Johann Blaurock erkämpfte sich hier mit einer soliden Leistung den 6. Platz unter den 40 Startern dieses Wettkampfs.

AK 14/15: Daniel Töws konnte sich als Punktbester 14jähriger den 3. Platz erkämpfen. Auf dem 4. Platz folgt Emre Tasdemir vor dem 6. Timur Simanko.
In den älteren Leistungsklassen hatten die Spicher keine Turner gemeldet, da die jungen Herren schon wieder in der Ligavorbereitung sind.

Als erfreulich, neben den guten Resultaten und dem regen Zuschauerzuspruch, soll erwähnt werden, dass sich unser Ortsvorsteher Werner Zander die Zeit nahm den Wettkampf zu verfolgen und bei der Siegerehrung die Urkunden und Medaillen zu überreichen. Dank unserer Sponsoren dem EDEKA-Markt Engels und der Kreissparkasse konnten wir den Viert- und Letztplatzierten einen Trostpreis überreichen.

Wir bedanken uns auf diesem Weg bei ALLEN, die zum erfolgreichen Wettkampf beigetragen haben, dazu zählen nicht zuletzt die zahlreichen Bäckerinnen die Kuchen und Waffeln spendeten.

Zugriffe: 33