Nachbericht zum Spicher Volleyballturnier 2015

Nach der erfolgreichen Premiere des 1. Spicher Volleyballcups – Ball über die Schnur – im vergangenen Jahr ging das Turnier am 29./30. August 2015 in die zweite Runde. Wieder erklärte sich der 1. FC Spich zur Organisation bereit und wurde nicht durch mangelnde Teilnehmer enttäuscht: mit insgesamt 24 angemeldeten Herren- und Damenmannschaften aus Nordrhein-Westfalen waren bereits drei Monate zuvor alle Plätze vergeben. Trotz der sehr kurzfristigen Absage von VC Menden-Much war die Spicher Dreifachhalle am Samstagmorgen zur Begrüßung bereits mit etwa 250 Sportlern gut gefüllt.

Gespielt wurde in 6er und einer 5er Gruppe, in derer jede Mannschaft gegeneinander antrat. Dadurch konnte gewährleistet werden, dass die Mannschaften mit kurzen Wartezeiten viele Spiele absolvierten. Denn neben hohem Spaßfaktor sollte das Turnier auch den Vorbereitungscharakter für die bevorstehende Saison innehaben.

Zwischen den Spielen konnten sich die Spielerinnen und Spieler an einer reichen Auswahl von Speisen und Getränken stärken. Zudem hatten sich die Stadtwerke Troisdorf freundlicherweise bereiterklärt kostenlos frisches und kühles Troisdorfer Mineralwasser auszuschenken, was dankend angenommen wurde.

Gegen 19 Uhr war der erste Turniertag beendet und es stand die Spielerparty auf dem Programm. Diese fand, wie bereits im letzten Jahr, im Clubheim des 1. FC Spich „Auf den Spicher Höhen“ statt. Mit Dennis Schulze konnte der DJ aus dem vergangenen Jahr wieder für den Abend gewonnen werden. Mit bunter Musik, reichlich Getränken und einer leckeren Auswahl vom Grill wurde bis in die Nacht gefeiert.

Der zweite Turniertag begann früh, weshalb die Nacht für einige Partyfreudige relativ kurz ausfiel – dem wirkte auch das Eis als Schlafsnack nicht sonderlich entgegen. Anhand der Mannschaftsplatzierungen des Vortages wurden die Gruppen neu gemischt und in mehreren Partien die Endplatzierungen ausgespielt. Im Finale der Herren standen sich der SV Vorgebirge und der SV Neptun Aachen gegenüber. In einem hart umkämpften 3-Satz-Match konnte sich am Ende Vorgebirge knapp durchsetzen. Bei den Damen gewann DJK Südwest Köln das Finale gegen TSV Seelscheid. Die beiden Spicher Mannschaften konnten mit den Plätzen drei und sechs durchaus zufrieden sein.

Als letzter Höhepunkt am späten Sonntagnachmittag fand die Siegerehrung statt. Neben dem Troisdorfer Bürgermeister Klaus-Werner Jablonski (CDU) waren unter anderem der Vorsitzende des Stadtsportverbandes Rolf Alfter sowie Werner Zander (Ortsvorsteher Spich) anwesend. Auch der Vorsitzende des 1. FC Spich Uwe Zimmermann und Abteilungsleiter Dietmar Engelskirchen (Turnen & Volleyball) waren vor Ort. Zudem blieben die Sponsoren des Turniers nicht unerwähnt: Mit der Kreissparkasse Köln, den Stadtwerken Troisdorf und dem Onlineversandhandel Volleyballdirekt konnten drei wichtige Unterstützer gewonnen werden, ohne die eine Veranstaltung in solch einem Rahmen nicht möglich gewesen wäre. Frau Burken (Stellvertretende Filialleiterin der Kreissparkasse Spich) und Christoph Türk (Verkaufsleiter Volleyballdirekt) überzeugten sich sogar persönlich von der gelungenen Veranstaltung.

Aufgrund der positiven Resonanz in der Region plant der 1. FC Spich am 21./22. Mai 2016 eine weitere Veranstaltung: Mit dem 1. Spicher Mixed-Volleyballturnier Ball über die Schnur – Jetzt wird gemixed! soll neues „Terrain“ betreten werden. Weitere Infos dazu werden in den nächsten Monaten auf der Homepage und der Facebook-Seite des 1. FC Spich veröffentlicht.

 

Zugriffe: 3070